BAD: Bürgeraktion Dietzenbach (B.A.D.)
BI Mörfelden: Kahlschlag auch nördlich von Walldorf
Pressemitteilung vom 20.01.2009
Von: @Bürgerinitiative Mörfelden-Walldorf <2009-01-22>
Nicht nur der Kelsterbacher Wald wird zur Zeit gnadenlos abgeholzt, auch 60 ha nördlich von Walldorf fallen für die Profite der Fraport AG.

Rücksichtslos frisst sich der Flughafen immer weiter in die Landschaft hinein und rückt immer dichter an die umliegenden Gemeinden heran. Nicht nur der Kelsterbacher Wald wird zur Zeit gnadenlos abgeholzt, auch 60 ha nördlich von Walldorf fallen für die Profite der Fraport AG.

Die 60 Ha gehören zu den Ausbaumaßnahmen im Süden, die mit den Bannwaldabholzungen für die A-380-Halle begonnen haben. Vor drei Jahren wurde der Bau der Werft in aller Eile gegen den Widerstand der Bevölkerung durchgedrückt, angeblich, weil man sofort die Halle für die Wartung des A-380 brauche. Auch eine Vereinbarung mit der Stadt Mörfelden-Walldorf zur Schonung des Waldes war plötzlich null und nichtig.

Bis heute aber sind die bestellten A-380-Flugzeuge nicht an die Lufthansa ausgeliefert worden. Ja mehr noch: Die Wartungshalle wurde nur halb so groß wie angekündigt gebaut. 20 Hektar Wald waren da aber schon weg. Immer noch kämpft die Stadt Mörfelden-Walldorf vor Gericht darum, wenigstens eine Lärmschutzhalle gegen die geplanten Triebwerksprobeläufe zu bekommen. Der „gute Nachbar“ Fraport hat sich einmal mehr als verlogen und nur auf seinen eigenen Vorteil bedacht entpuppt.

Die 60 Ha Wald die jetzt gerodet werden, sind immens wichtig als Schadstofffilter und als Lärmschutz gegen den Flughafen. In direkter Nachbarschaft zu dem Gelände hat der Flughafenbetreiber in den 90er Jahren durch die Rückgabe der US-Airbase ein großes Gebiet bekommen. Anstatt mit den unverhofft erhaltenen Flächen sparsam zu wirtschaften und die Wälder am Flughafen zu schonen, plant die Fraport AG auf der ehemaligen Air-Base ein drittes Terminal und holzt lieber die umliegenden Wälder ab, statt Rücksicht auf seine Nachbarn und die Natur zu nehmen. Im übrigen wurde dieser Teil des Ausbaus noch nicht mal im Mediationsverfahren behandelt, sondern den Beteiligten kurz vor Ende der Mediation noch untergeschoben.

Zur Zeit sperrt Fraport die Bevölkerung aus dem Wald aus lässt in dem abgezäunten Gelände die Bäume so schnell wie möglich unter Polizeischutz und Anwesenheit privater Sicherheitsfirmen abhacken.

Der Zorn angesichts des zerstörten Waldes ist groß und wir werden ihn produktiv nutzen. Wir wissen, dass die Fraßport den Hals nicht voll genug bekommt und ihre Expansionspläne hier nicht halt machen werden. Und so werden wir unseren Kampf auch nicht aufgeben, sondern angesichts fallender Bäume weiter machen.

Wir fordern die Bevölkerung auf, dieses Umweltverbrechen nicht geräuschlos geschehen zu lassen und durch persönliche Anwesenheit am Rodungsgelände den Protest gegen diesen Kahlschlag zu zeigen.

Am Samstag, den 24.01.2009 findet ab 14:00 Uhr eine Demonstration zum Waldcamp statt. Treffpunkt ist der Parkplatz an der Okrifteler Straße kurz vor der Unterführung.



Themen hierzuAssciated topics:

Waldvernichtung Bannwald

Das könnte Sie auch interessierenFurther readings:
Alles zum Tag X - Bannwald-Rodung für A380-Werft
Bannwald für A380-Halle wird am 12. September gerodet
Von: @cf <2005-09-11>
Der Tag X ist in greifbare Nähe gerückt: der Bannwald für den Bau der A380-Werft wird am 12. September gerodet, nachdem das Bundesverwaltungsgericht einen Baustopp abgelehnt hat. Mehr Informationen zum Tag X hier!    Mehr»
A380-Wald: Gnadenfrist für die Bäume !
Rodung des Bannwaldes für A380-Halle voraussichtlich erst im September
Von: @cf <2005-02-08>
Der Bannwald auf dem Gelände, auf dem die A380-Halle entstehen soll, wird in diesem Frühjahr nicht mehr gerodet. Der VGH Kassel wird nicht mehr rechtzeitig vor dem Beginn der "Schonzeit" für Bäume am 16. März über die Eilanträge gegen den Standort der Halle entscheiden können.   Mehr»
Bundesverwaltungsgericht lehnt Antrag auf Baustopp für A380-Werft ab
Tag X - Bannwaldrodung - voraussichtlich am 12. September
Von: @cf <2005-09-08>
Das Bundesverwaltungsgericht hat den vom BUND beantragten Baustopp für die A380-Halle abgelehnt. Fraport will jetzt am 12. September mit der Rodung des Bannwaldes beginnen.   Mehr»
BBI: Sinnloses Waldopfer
Pressemitteilung vom 08.09.2005
Von: @Bündnis der Bürgerinitiativen <2005-09-08>
   Mehr»
Dino - ja bitte, A380 - nein danke!
Protestaktion des Bündnisses der Bürgerinitiativen vor dem Senckenberg-Museum
Von: @cf <2004-10-10>
Das Bündnis der Bürgeriniatiaten demonstrierte heute vor dem Senckenberg-Museum gegen den Flughafenausbau und die im Bannwald geplante A380-Werft. Unter dem Motto "Super-Airbus trifft Super-Saurier" hat Fraport ein Stück Rumpf eines A380 vor dem Eingang aufgebaut.   Mehr»
Regionalversammlung genehmigt A380-Werft im Bannwald
Abweichung vom Regionalplan genehmigt, Sofortvollzug abgelehnt
Von: @cf <2004-11-06>
Die Regionalversammlung hat am 5.11.2004 beschlossen, dass Fraport die A380-Werft im Bannwald bauen darf. Ein Sofortvollzug wurde allerdings abgelehnt.   Mehr»
A380-Werft: Regierungspräsidium ordnet Sofortvollzug an
Entscheidung der Regionalversammlung gegen Sofortvollzug übergangen!
Von: @cf <2004-11-22>
Das RP Darmstadt hat am 17.11. für die Abweichung vom Regionalplan, die für den Bau der A380-Werft im Bannwald erforderlich ist, den Sofortvollzug angeordnet und damit den anders lautenden Beschluss der Regionalversammlung übergangen.   Mehr»
A380-Werft: BVG entscheidet Anfang September
Fraport will mit Bannwaldrodung nicht vor dem 12.9. beginnen
Von: @cf <2005-08-18>
Fraport hat angekündigt, dass die Rodung des Bannwaldes für die A380-Werft nicht vor dem 12. September beginnen soll. Das Bundesverwaltungsgericht will bis dahin entscheiden, ob die Halle im Bannwald gebaut werden darf   Mehr»
ROBIN WOOD: Baumbesetzer seilen sich ab
Protestaktion gegen den Ausbau des Frankfurter Flughafens geht nach 216 Stunden zu Ende (PM vom 20.09.2005)
Von: @ROBIN WOOD <2005-09-20>
   Mehr»
Baumbesetzung im Kelsterbacher Wald
Von: @cf <2009-01-08>
Aktivist/Innen von Umweltinitiativen haben im Kelsterbacher Wald Bäume auf dem Gebiet der geplanten Landebahn besetzt. Chronik der Ereignisse, Reaktionen, Meinungen [abgeschlossen 13.01.2009]   Mehr»
* Der Tag X - Rodung des Kelsterbacher Waldes *
Von: @cf <2009-04-07>
Fraport hat schon zwei Drittel des Kelsterbacher Waldes für den Flughafenausbau gerodet, das Waldcamp wurde geräumt. Was passiert(e) im Wald und darum herum? Infomationen und Berichte hier! [abgeschlossen]    Mehr»
Planfeststellung für A380-Werft-Gelände ist erfolgt
Wurden die Einwände der Stadt Dietzenbach und ihrer Bürger ausreichend berücksichtigt ?
Von: @B.A.D. <2004-11-30>
Mit dem Planfestestellungsbeschluss wurden wichtige Zusagen von Landesregierung und Flughafenbetreiber gebrochen. Wurden die zahlreichen Einwendungen der Stadt Dietzenbach und ihrer Bürger wenigstens minimal berücksichtigt ?   Mehr»
A380-Werft im Bannwald - die Entscheidung der Regionalversammlung
Berichte - Informationen - Kommentare
Von: @cf <2004-11-15>
Um für den Bau einer A380-Werft Bannwald abholzen zu können, braucht Fraport eine Genehmigung der Regionalversammlung. Lesen Sie hier alles über die Entscheidung der Regionalversammlung zur A380-Werft.    Mehr»
Bannwald-Rodung für A380-Werft - was passierte im Wald ?
Begleitet von friedlichen Protesten der Bürger wird der Bannwald gerodet
Von: @cf <2005-09-27>
Der Tag X ist vorbei, die Rodung des Bannwaldes für die A380-Werft abgeschlossen. Am 27.09.2005 fiel der letzte Baum. Bürger äußerten Trauer und Wut über unnötige Zerstörung ihres Waldes. Bildbericht über die Ereignisse im (ehemaligen) Wald [abgeschlossen]    Mehr»
Die Bildrechte werden in der Online-Version angegeben.For copyright notice look at the online version.

Bildrechte zu den in diese Datei eingebundenen Bild-Dateien:

Hinweise:
1. Die Bilder sind in der Reihenfolge ihres ersten Auftretens (im Quelltext dieser Seite) angeordnet.
2. Beim Anklicken eines der nachfolgenden Bezeichnungen, wird das zugehörige Bild angezeigt.
3, Die Bildrechte-Liste wird normalerweise nicht mitgedruckt,
4. Bildname und Rechteinhaber sind jeweils im Dateinamen des Bildes enthalten.