BAD: Bürgeraktion Dietzenbach (B.A.D.)
IGF: Navajo-Delegation besucht Rodungsgebiet für geplante Landebahn Nordwest
Pressemitteilung vom 4. März 2009
Von: @IG Fluglärm <2009-03-04>

Eine Delegation von Navajo-Indianern unter Führung von Henry Red Cloud aus Lakota, Süd Dakota besucht am Sonntag, den 8. März das Rodungsgebiet für die geplante Landebahn Nordwest im Kelsterbacher Wald. Die Delegation wird um 14.00 Uhr auf dem Waldparkplatz an der Okrifteler Straße bei Kelsterbach eintreffen. Der Besuch steht unter dem Motto „no justice – no pease“ – wer vollendete Tatsachen schafft, muss mit endlosem Protest rechnen, für globale Solidarität im Kampf für Menschenrechte und Umwelt – hier und überall“. Der Besuch wird von den NGO’s Village Earth und Tokata – LPSG RheinMain e. V., Verein zur Unterstützung indianischer Jugend-, Kultur- und Menschenrechtsprojekte_& Leonhard Peltier SupportGroup organisiert.

Im Rahmen ihrer Europareise berichten der Lakota Henry Red Cloud und die Mitarbeiter von Village Earth bereits am Freitag, den 6. März 2009 im Rahmen des Native American Day 2009 in dem Mehrgenerationenhaus in Offenbachs Stadtmitte, Jugendbistro KJK, Sandgasse 26, 2. Stock von 19.00 bis 21.00 Uhr über die aktuelle Situation in der Pine Ridge Reservation, über die Entwicklung von Büffelprojekten und ihre Arbeit in der Pine Ridge Reservation. Kulturelle Beiträge der Benally Familie aus Arizona und eine Dia-Show zu deutsch-indianischen Jugendprojekten in der Pine-Ridge- sowie Navajo-Reservation ergänzen die Vorträge. Natürlich gibt es Informations- und Verkaufsstände aus und zum indianischen Amerika. Der Eintrittspreis beträgt 2,- Euro.

Ab 21.00 Uhr findet im Veranstaltungssaal KJK, Sandgasse 26, EG, ein Concert German Rock meets Navajo Punkrock satt. Es spielt aus Rodgau/Germany die Gruppe „The Punch `n` Judy Show“ Alternative-, Rock-, Grunge-, Crossover-Musik und aus Flagstaff/USA die Gruppe „BLACKFIRE“ AlterNative PunkRock-Musik. BLACKFIRE ist eine der Kultbands aus dem indianischen Amerika und sie symbolisieren auch den indianischen Kampf für Menschen- und Bürgerrechte, für Umweltschutz und Selbstbestimmung wie kaum eine andere Band. Mit ihrem neuen Album wurden sie 2008 als beste indianische Band mit dem NAMY ausgezeichnet. Der Eintrittspreis beträgt 5,- Euro.

Die IGF und die Bürgerinitiativen gegen den Flughafenausbau freuen sich über die internationale Solidaritätsbekundung in ihrem Kampf gegen die Flughafenerweiterung und den Besuch der Navajo-Delegation im Rodungsgebiet Kelsterbacher Wald. Wir laden die Bevölkerung der Rhein-Main-Region ein, sich an den beiden oben genannten Veranstaltungen zu beteiligen.



Themen hierzuAssciated topics:

IGF

Die Bildrechte werden in der Online-Version angegeben.For copyright notice look at the online version.

Bildrechte zu den in diese Datei eingebundenen Bild-Dateien:

Hinweise:
1. Die Bilder sind in der Reihenfolge ihres ersten Auftretens (im Quelltext dieser Seite) angeordnet.
2. Beim Anklicken eines der nachfolgenden Bezeichnungen, wird das zugehörige Bild angezeigt.
3, Die Bildrechte-Liste wird normalerweise nicht mitgedruckt,
4. Bildname und Rechteinhaber sind jeweils im Dateinamen des Bildes enthalten.